Aufregung!!!!

Mensch Leute, ich bin total aufgeregt!!!!

Ab dem 01.06. geht mein Sohn schon in die Krippe! Geplant war eigentlich August, aber wir hätten dann nicht den Platz in unserer Wunschkrippe bekommen. Blödes System!!! Aber gut, das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls bin ich ganz schön nervös und bereite mich jetzt emotional auf seinen großen Tag vor. Er wird es sicherlich besser weg stecken als ich. Aber das ist ja meistens so.

Wir haben auf der Arbeit (ich arbeite auch in einer Krippe) für jedes Kind so ein kleines Foto Album. Wenn die kleinen Sehnsucht haben, oder einfach die Familie sehen wollen, können sie an ihr Fach und sich die Bilder ansehen.

Für meinen Sohn hab ich jetzt auch sowas gemacht. Da die ursprünglichen Deckel nur geklebt waren und mir gleich entgegen kamen, hab ich kurzerhand ne Umschlag Hülle genäht. Das erste und letzte Bild ist mit eingenäht.

image

Mein Sohn und ich lieben diesen Baumwoll Stoff mit den Autos drauf. Eigentlich findet der sich überall im Haus und in seiner Kleidung wieder 🙂

Mein nächstes Projekt, ebenfalls für die Krippe ist ein kleiner Rucksack. Frühstück sollen die Kinder dort von Zuhause mitbringen. Klar, dass ich den auch selbst nähen möchte 😉

Dazu mehr im nächsten Post.

Liebe Grüße
Nimue

Diese schreckliche Sucht!!!!

Da hab ich im Winter schon jede Menge Shirts Nr.1 genäht und jetzt bin ich süchtig nach dem Basic top von Kibadoo!

Gestern abend ist mir wieder eins von der Maschine gesprungen und ich bin total verliebt! Natürlich aus meinem Lieblingsjersey HanseHerz von alles für Selbermacher.

image

Im Hintergrund spielt Junior mit den Stoffresten 😀 er ist glaub ich ganz glücklich das die Mama so viel näht. Bei jedem neuen Shirt freut er sich und muss es erstmal genau betrachten. Egal ob für ihn oder für mich.

Man gut das ich süchtig bin, so kann ich ihm noch lange Freude bereiten 😛

Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!
Nimue

Girls, Girls, Girls wanna have Shirts, shirts, shirts :D

Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass meine beste Freundin kürzlich zu Besuch bei uns war. Leider sehen wir uns nur noch recht selten, da erstmal jede von uns, von ihrem Alltag verschlungen wird und auch eine Menge Kilometer zwischen uns liegen.

Jedenfalls hatten wir einen tollen Mittag/Nachmittag/Abend! Und endlich konnte ich auch mal jemanden fragen, mich mit meinen ganzen genähten Shirts zu fotografieren. Mein Mann hat da leider den Kopf nicht für frei und somit auch keine Geduld. Deshalb seht ihr hier im Blog meistens nur Selfies mit dem Handy. Eigentlich schreibe und bediene ich den ganzen Blog nur übers Handy. Schon ganz praktisch, aber die Bildqualität leidet doch häufig darunter. Fällt mir gerade mal so auf, wo ich ausnahmsweise doch mal am Laptop sitze.

Genug dazu, jetzt gibts wieder Shirts 😀 Also, meine Freundin Katja war am Samstag da und brachte ihre neue, kleine Kamera mit.

Nachdem wir meinen Junior erfolgreich ins Bett zum Mittagsschlaf gebracht hatten, hieß es Modenschau und knipsen. Der Himmel wurde immer dunkler, der Wind wehte uns um die Nasen, aber ich wollte unbedingt Fotos machen. Wer weiß wann ich wieder die Gelegenheit dazu bekomme?

Also gab es Modenschau im Akkord. Pro Oberteil anziehen und wieder raus in den Garten rennen, gute Laune haben und knipsen hatten wir ca. zwei Minuten Zeit. Wenn überhaupt.

Aber, meine Freundin und ich verstehen uns so gut, da hatten wir bei der Aktion trotzdem jede Menge Spaß. Und als Nordlichter trotzen wir einfach mal dem Regen. Gehört hier ja eigentlich schon zum guten Ton 🙂

Jetzt gehts aber los. Hier sind meine ganzen Shirts, die ich in der letzten Zeit so genäht habe. Einige kennt ihr schon von den Selfies und älteren Blogbeiträgen. Aber ich finde , in action kommen sie noch einmal viel besser zur Geltung.

IMG_2321
Meine einzige tragbare Shelly von Farbenmix. Leider etwas grell auf dem Bild. Aber wie ich oben schrieb, wir hatten keine Zeit 🙂

IMG_2347

Der Regen kann uns mal, wir haben nen Schirm 🙂
Shirt Nr. 1, von Leni Pepunkt aus Resten zusammen gefrickelt.

IMG_2331

Mein absoluter Liebling!!! Shirt Nr. 1, aus HanseHerz von Alles-für-Selbermacher.

I love it!!!

IMG_2337

Und noch so eins in blau. Wird genauso heiß geliebt ❤

IMG_2342

Weil ich unsicher war, ob andere Schnitte genauso gut passen, hab ich mal selbst etwas am Shirt Nr. 1 rumprobiert. Eine Passe mit Lochspitzenborte. Die ziert auch die Ärmel.
Zum bügeln blieb keine Zeit mehr 🙂

IMG_2343

Outtakes 🙂 B)

IMG_2340

Das Shirt Nr. 1 geht auch als Kleid. Den Stoff hatte ich mal bei Karstadt gefunden. Das ganze Kleid hat nicht mal 10 Euro gekostet und ist das zweite Teil, dass ich mit meiner Ovi genäht hatte.

IMG_2344

Ein Shirt das mich richtig traurig macht. Ich wasche den Stoff eigentlich nie vor und dieses, ist das erste was total eingelaufen ist und wo die Nähte auch super schief nach dem waschen geworden sind. Wie ein billiges Shirt vom Schweden 😦
Sollte eigentlich ein Partnershirt mit meinem Sohn werden. Jetzt darf er allein in den Retrosternen rum laufen.

Ohne Titel-2

Und wieder hab ich mit einer Passe am Shirt Nr. 1 gespielt und mich auch mal ans applizieren gewagt. Flower Skulls mit Gitte Jersey und Spitzenborte. Ach, und ich hab das erste Mal Jerseyschrägband verwendet. Aber so begeistert bin ich davon jetzt nicht unbedingt. Also von dem Schrägband. Das Shirt trage ich auch gerne und viel.

IMG_2348

Meine Schwiegermutter wünscht sich zum 66. Geburtstag ein Shirt von mir. Also selbstgenäht. Sie war mit mir zusammen auf dem Stoffmarkt und hat sich diesen Stoff dafür ausgesucht. Die Ärmel wollte sie gern etwas länger haben.
Ihr Wunsch ist mir Befehl 😉 Kann sich doch sehen lassen, oder?

Das war erstmal die Shirt Nr.1 Serie von mir. Zwei Stück fehlen noch, die waren in der Wäsche. Eigentlich trage ich oben rum nur noch selbstgenäht.

Jetzt gehts weiter mit anderen Schnitten:
IMG_2333
Die Evi von first lounge Berlin

Eigentlich ganz niedlich gemacht. Passt nur nicht so gut zu meinem Körper. Trotzdem wird es auch häufig getragen.

IMG_2319

Das Basic Top von Ki-ba-doo.

Mein neuer Lieblingsschnitt für den Sommer! Fällt und passt super (ich hab es um 10cm verlängert) und geht so fix zu nähen, dass man schon fast ne Massenproduktion starten kann. Vorausgesetzt, man hat genügend Stoff da 😉 Der Stoff ist von Lillestoff, ich hab ihn vom Holländischen Stoffmarkt bekommen. Für Junior gab es auch noch ein Shirt daraus, das Bild folgt aber später.

IMG_2329

Und weil ich nicht so ganz ohne Eulen auskommen kann, musste ich mir den Stoff vom Stoffmarkt auch mitbringen.

Das war es erstmal an Shirts für mich und von mir. Stoffe für weitere Projekte liegen bereit. Ich überlege gerade, ob sich ein Kapuziert.4us von Leni Pepunkt doch noch lohnt. Das Wetter ist ja eher bescheiden… Momentan regnet es wieder junge Hunde vom Himmel und die Temperatur liegt bei etwas um die 10°C. Nicht gerade sommerlich.

Ich werde euch sicherlich auf dem Laufenden halten, was es als nächstes wird. Shirt Nr. 1, Basic Top oder doch Kapuziert.4us 🙂

Vielen lieben Dank an meine Freundin Katja, es hat riesigen Spaß gemacht und es tat so gut wieder mit Dir zu quatschen!!!!

Liebe Grüße
Nimue

Fotosack

Gestern war meine beste Freundin bei uns zu Besuch. Unsere gemeinsame Leidenschaft war jahrelang das Fotografieren. Ihre Leidenschaft geht ordentlich weiter, meine hat seit der Geburt von Junior (20 Monate) gelitten und getauscht mit der Nähmaschine.

Meine Freundin fragte mich gestern, ob ich ihr nicht eine Art Sitzsack für ihre Kamera nähen kann. Dann müsste sie nicht immer ein Stativ mit sich rum schleppen.

Gesagt, getan. Schnell eine Art Hülle aus beschichteter Baumwolle genäht, so kann der Sack auch mal im feuchten Gras rumliegen und die Kamera nimmt keinen Schaden.

IMG_2367 IMG_2369

Befüllt hat sie das ganze mit Styroporkügelchen aus einem alten Sitzsack. Und da sie den Matratzenstich besser beherrscht als ich, durfte sie sich die Wendeöffnung selbst zunähen 😛

Ich wünsche Dir alle Zeit gutes Licht und viel Freude mit Deinem Stativsack 😀 Schön das Du da warst!!!

Liebe Grüße
Nimue

Für Oma

Meine Oma ist vor zwei Tagen ins Krankenhaus gekommen: schwere Lungenentzündung und evtl. Oberschenkelhalsbruch. Genaues weiß ich leider noch nicht.

Gleich fahre ich in meine alte Heimat um sie im Krankenhaus zu besuchen. Ein bisschen mulmig ist mir schon zumute, sie ist fast 85. Da steckt man sowas nicht mehr einfach so weg.

Da meine Oma leider auch fast blind ist, erübrigen sich Zeitschriften oder Bücher als Mitbringsel. Nen Mp3 Player besitzt sie auch nicht, also fallen Hörbücher im Krankenhaus auch weg.

Ich hab ihr jetzt schnell ein Nachtschrankutensilo genäht. Es ging wirklich schnell. Auf einen extra Boden habe ich verzichtet. Der Innenstoff ist beschichtete Baumwolle (abwaschbar) von Tedox und der Außenstoff ist ebenfalls von Tedox, auch leicht beschichtet, aber nicht zwingend wasserabweisend. Theoretisch könnte man das ganze auch wenden, aber es ist schon praktischer, wenn man innen die Beschichtung hat.

PhotoGrid_1399805727417

Um das ganze auch am Nachtschrank zu befestigen, habe ich Kam Snaps genommen. Ich habe mich für Rot entschieden, damit meine Oma die Knöpfe auch gut findet, da sie einen Kontrast zum schwarz/weiß bilden.

Mittlerweile habe ich mich mit den Kam Snaps angefreundet. So schlecht wie am Anfang sind sie doch nicht. Allerdings musste ich gefühlte 15 Stück erstmal in den Sand tackern, um Übung zu bekommen und zufrieden zu sein.

Theoretisch habe ich soeben auch meine erste „Tasche“ genäht. Da hab ich mich ja auch immer vor gedrückt. Finde Taschen generell nicht so toll und eher unhandlich, außerdem hatte ich da tierisch Respekt vor. Aber, ist ja gar nicht so schwierig. Für ne Kindergartentasche im September wird mein Können sicherlich ausreichen.

So, jetzt muss ich ein paar Fotos bearbeiten und vielleicht schon in den Blog stellen und dann gehts los, zur Oma.

Liebe Grüße

Nimue

Ich liebe meine Schwester!!!

Gestern hatte ich euch bereits von der nervenaufreibenden Wildspitz erzählt. Meine Schwester wünschte sich sehnlichst eine und diesen Wunsch konnte ich ihr schlecht abschlagen.

Hier ist sie nun, meine zweite Wildspitz, innerhalb weniger Stunden fertig, ganz ohne Video und sogar alles mit nem Geodreieck gemessen, damit nix krumm und schief wird wie beim ersten.

image

Zwei Kleinigkeiten sind nicht ganz so gut geworden, der Reißverschluss vom Münzfach ist außen nicht so schick und das absteppen auf der filzseite ist auch recht krumm. Aber es fällt kaum auf.

Zwei erste male konnte ich auch verbuchen. Das erste mal hab ich etwas mit filz gemacht und das erste mal so eine steckschließe befestigt. War beides weniger schlimm als befürchtet.

Ich bin hochzufrieden und hoffe, dass meine Schwester sich auch noch so darüber freut, wenn sie das Portmonaie live sieht 🙂 bisher hat sie ja nur Fotos gesehen.

Ich hab dich lieb große Schwester :-*

Meine Nerven!!!!

Schon lange juckte es mir in den Fingern mal eine wildspitz zu nähen. So ein schönes und praktisches Portmonaie, dass so keiner hat.

Meine Schwester war ebenfalls ganz angetan von dem guten Stück und bat mich, ihr eins zu nähen.

Da ich eigentlich nicht so gerne Fummelkram mit viel abstecken mag, hatte ich die wildspitz lange vor mir her geschoben.

Doch dann kam der Stoffmarkt nach Bremen, der Gedanke an meine Schwester und das Zubehör wurde gekauft.

Zunächst lag wieder einmal alles rum, doch dann packte mich der Ehrgeiz.

Also hab ich mir alles zurecht gelegt und mir alles zugeschnitten. Bis dahin super einfach!!!

Dann kam ich mit dem Faltplan nicht mehr klar und entschied mich, nebenbei ein Video Tutorial anzusehen.

image

image

Erstmal Hut ab vor jedem, der sich diese mühe macht!!! Leider konnte man nicht so super viel erkennen, schlechtes Licht, keine Kontraste beim Stoff, aber! Irgendwie hab ich es mit der Hilfe der netten Video Tante doch noch geschafft. Ohne sie und meinen Mann mit dem Überblick hätte ich es nicht geschafft.

Die Erklärung von Farbenmix ist da doch recht „kurz“ gehalten, zumindest wenn man, bzw Frau des logischen Denkens nicht immer mächtig ist.

Mein Prototyp, den ich zum Glück zuerst aus Probestoff gemacht hatte, ist mehr als dürftig! Krumm und schief, manche nähte sieht man und die Verzierung ist auch viel zu hoch.

image

Ich weiß nicht wie oft ich beim nähen und stecken sagte: ich liebe meine Schwester!!!

Ich liebe sie wirklich von ganzem Herzen, aber ich brauchte dringend eine Motivation 🙂

Vorhin hab ich mit Nummer zwei angefangen. Jetzt weiß ich ja wo die Schwierigkeiten liegen und worauf ich achten muss. Ich hoffe beim zweiten wird alles gerade und man sieht keine nähte, die man nicht sehen soll. Als Außenstoff hatte sie sich grünen filz ausgesucht. Meine nächste Schwierigkeit, filz hab ich noch nie genäht! Aber ich kriege das schon hin und wenn ich fünf dieser blöden Dinger nähen muss!!!!

Schließlich soll meine liebe Schwester ja was anständiges bekommen 😉

Gleich geht’s los, doch erst muss Junior Bettfertig gemacht werden.

Drückt mir die Daumen!!!

Liebe Grüße
Nimue