Zusammen und nicht allein

Da nähe ich jetzt fast genau zwei Jahre und habe letztes Wochenende das erste mal eine Tasche für mich genäht. Eigentlich bin ich ein Taschenhasser, mich nervt es tierisch immer was um die Schulter baumeln zu haben.
Aber mit einem Kleinkind an der Hand, muss man ja auch diverse andere Dinge mit sich führen, die über taschentücher , Handy und Schlüssel hinaus gehen. Also nix mit der gemütlichen Gürteltasche. Wobei die von Schnabelina auch noch auf meiner to do Liste steht. Die Tasche entstand eigentlich nur, weil ich mir eine neue Geldbörse nähen wollte und die Stoffkombi so toll fand.

image

image

Naja, jetzt gehören die zwei zusammen und ich zeige euch meine kleine wildspitz und meine neue Tasche nach eigenem schnittmuster. Fehler hab ich natürlich auch in beiden Teilen drin. Die unteren Ecken hab ich natürlich falsch genäht, dadurch sind jetzt die schrägen drin. Die wildspitz hab ich mit dem falschen vlies gefüttert und jetzt knistert die ordentlich 😂
Ist aber ja nur für mich und ich kann damit gut leben.

Wenn Junior mich heut noch an die Erna lässt, nähe ich noch ein geburtstagsshirt für seinen Kumpel.

Einen schönen Sonntag wünsche  ich euch!
Liebe Grüße
Nimue

Advertisements

Noch ein Täschchen

Eigentlich bin ich gar nicht so der Taschenfreak, aber so eine vicky von Pattydoo musste ich dann doch nochmal nähen.

image

Dieses mal hab ich nur Baumwolle für außen und innen genommen. Ich fand die Matroschkas so toll und musste sie gleich mitnehmen. Es ist sogar noch genügend Stoff für eine „Handtasche“ über.

Wer weiß, vielleicht wird süß mir ja doch noch ein Taschenfan 😄

Einen schönen Abend wünsche ich eich noch.
Liebe Grüße
Nimue

Ein verspäteter Neujahrsgruß

Hallo und guten Morgen an euch!
Seid ihr alle gut rein gekommen in das neue Jahr?
Wir haben ganz gemütlich mit Freunden gefeiert und Junior hat das ganze knallen verschlafen.

Im alten Jahr hab ich noch einmal im Stoffgeschäft zugeschlagen. Ein petrol farbener wintersweat musste mit und ein farblich passender sommersweat mit eulen ließ sich auch dort finden.

Am gleichen Abend klebte ich noch schnell das schnittmuster für den kapuziert.4us von Leni Pepunkt zusammen und pauste meine Größe (L) ab. Silvester hab ich dann alles zugeschnitten und genäht.
image

Ich hab mich für die taillierte Version mit eingrifftaschen und normaler kapuze entschieden. Die bündchen habe ich nach dem schnittmuster geschnitten. Die am Ärmel sind super, das Saumbündchen unten ist mir persönlich zu eng. Das hängt aber auch mit meiner Figur zusammen, da tragen bündchen unten leider immer auf.

Von vorn gefällt mir der kapuziert.4us aber richtig gut. Den werde ich häufig auf der Arbeit in der Krippe tragen oder auch zuhause zum schlumpfen 🙂

Habt ihr schon Projekte für das neue Jahr geplant? Ich werde noch einen kapuziert für meine Nichte nähen, eine Kulturtasche für den schwimmkurs von Junior und noch ein paar Pullis und Shirts für Junior und seine kleine Freundin. Mal schauen was die Nähgruppen auf Facebook dieses Jahr tolles an Inspiration zeigen.

Ich wünsche euch alles Gute, viel Gesundheit und das die Stoffvorräte nie leer werden 😄

Liebe Grüße
Nimue

Love it or hate it!

Tja, da ist sie fertig meine erste Martha von Das Milchmonster.

image

Bitte nicht auf die Qualität der Bilder genau achten, es ist spät, das Licht ist schlecht und mein Mann nicht sonderlich motiviert 🙂

Wirklich zufrieden bin ich nicht. Obwohl mir die Stoffkombi ganz gut gefällt.

Allerdings hat es mit dem messen des Brustbereichs nicht so geklappt. Deshalb hängt die Tasche jetzt auch so tief.

Auf der letzten Strecke streikte noch meine Ovi. Mehrmaliges einfädeln hatte nix gebracht, also hab ich mit der Erna weiter genäht.

Hab schon lange nicht mehr so geflucht beim nähen!

Naja, ausführen werde ich sie trotzdem 😉

Liebe Grüße
Nimue

Modenschau 2.0

Gestern war es wieder soweit. Meine liebe Freundin Katja kam uns besuchen. Mit dabei ihre Kamera und viel Zeit und Laune um mich in meinen ganzen genähten Oberteilen zu fotografieren.

Während das Kind zur Mittagsruhe gebettet wurde, der Spinat und die Kartoffeln auf dem Herd garten und die Fingernägel zurecht gefeilt wurden, fanden wir die Zeit für die große Modenschau.

Erst ging es los mit einigen Wintermänteln die ich in Kürze verkaufen möchte. Zum wegwerfen zu schade, zum zerschneiden auch viel zu schade, aber tragen tue ich sie trotzdem nicht. Also kurz über den Leib geschmissen (bei gefühlten 50°C Außentemperatur) und fotografiert. Ich finde solche Bilder lassen die Klamotte gleich besser verkaufen.

Hier ein Eindruck davon:

IMG_7161IMG_7163

Frauen haben ja häufig Komplexe und sind mit sich und ihrem Körper so gar nicht zufrieden. Aber, ohne arrogant oder selbstverliebt zu klingen, seit gestern mag ich meinen Hintern und meine Waden sehr gern. Ich finde, damit kann ich mich ruhig sehen lassen 🙂

So, jetzt aber wieder zu den genähten Sachen. Die Aktion war auch recht schweißtreibend. Hatten wir mal wieder nicht ganz so viel Zeit (wer weiß wie lange das Kind schläft?) und ich musste mich ständig umziehen.

Doch jetzt gehts los:

IMG_7211Ein Shirt Nr.1 von Leni Pepunkt, ganz einfach gehalten
Der Stoff ist aus einem kleinen Stoffladen in Varel gewesen.
Hier der Link zum Dawanda Shop: Stoffeltier

IMG_7259IMG_7257

Basic Top von Kibadoo.
Ich hab auch mal ne Rückenansicht fotografieren lassen, da man so wenig Bilder im Netz findet. Ist schon ein Unterschied zum everyday von Leni Pepunkt. Zumindest die Rückenansicht.
Stoff ist vom Stoffmarkt.

IMG_7269IMG_7260

Wieder ein Basic Top von Kibadoo, diesmal maritim.
Stoff Hanseherz von Alles für Selbermacher (den werdet ihr gleich noch oft sehen) und Kombistoff vom Stoffdealer vor Ort.

IMG_7270

Wieder Basic Top von Kibadoo und wieder Hanseherz von Alles für Selbermacher, Kombistoff auch wieder vom Stoffdealer vor Ort.

IMG_7293

Basic Top Kibadoo
Stoff: Fly von Hamburger Liebe
kurze Hose: Takko
Katze: Lucy, die wollte ständig mit auf die Bilder drauf 🙂

IMG_7301
Hier der Beweis, Lucy ist ne Rampensau. Die werdet ihr auch noch öfter sehen 🙂

IMG_7310IMG_7329

Lucy und Strolchi mit Trichter. Der Schlüpper hielt leider nicht lange und den Babybody hatte sie sich auch schnell wieder ausgezogen. Naja, hauptsache die Wunde heilt wieder!

IMG_7319

Shirt Nr.1 von Leni Pepunkt, diesmal ne längere Version die so eigentlich nicht geplant war, aber dennoch gefällt.
Stoff: Hanseherz von Alles für Selbermacher

IMG_7336
Bandeau Top oder Tube Top nach eigenem Tutorial und Schnitt:

Bandeau Top für heiße Tage.
Stoff vom Dealer vor Ort.

IMG_7351IMG_7356
Wieder das Bandeau Top von mir
Der Stoff ist von Karstadt
Die Katze genauso geltungssüchtig wie ihr Frauchen 🙂

IMG_7366IMG_7381

Wieder ein Bandeau Top, diesmal hab ich den Schnitt von Leni Pepunkts Shirt Nr.1 ab den Achseln genommen. Wollte mal gucken ob es mit Taille besser aussieht. Aber man kann es genauso gut auch nach meinem Tutorial machen.
Stoff weiß ich leider nicht mehr. Ist aber normaler, schwarzer Baumwolljersey

Und zum Schluss die Lieblingstiere meines Sohnes: Tecken!

IMG_7396

Bald geht die Produktion der Herbst/Winterkleidung los. Ich hab hier schon die Martha von das Milchmonster liegen und den einen oder anderen Hoodie. Evtl. noch die Lady Carolyn, mal schauen was das Budget und meine Zeit so erlaubt.
Im Oktober fange ich war wieder an zu arbeiten, aber dann habe ich auch deutlich weniger Zeit zum nähen. Unser Umzug im September steht auch noch bevor… aber gut, das ist jammern auf hohem Niveau 🙂

Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße
Nimue

Freunde und Unbekannte

Es ist wirklich der Wahnsinn, was es in unserer, heute sehr anonymen und schnelllebigen Welt, für nette und tolle Menschen gibt!

Da habe ich vor kurzem in einer Facebook Gruppe meine probe Puschen gezeigt und erwähnte, ich bräuchte noch Leder, ob mir jemand nen guten Anbieter empfehlen könnte?

Kurz darauf tauschte ich mit einem netten Mädel die Adresse und drei tage später bekam ich das:

image

Lederreste, jede Menge und unterschiedliche Farben sogar. Und das für umsonst, einfach so! Ich hab mich riesig gefreut!!!!

Natürlich hab ich mich gleich an die Maschine gesetzt und zwei paar puschen für meinen Junior gemacht. Ein paar für die Krippe

image

Und ein paar für zuhause:

image

Der Igel hat mich echt nerven gekostet! Ständig ist die Nase wieder ab und ich hab bestimmt dreimal die Sohle bei dem Schuh falsch rum dran genäht.

Das Schnittmuster zu den Schuhen hab ich nach einem Tutorial von Mommade angefertigt.

Zum Glück passen sie prima! Als Hilfe hab ich noch die einlegesohlen der aktuellen Schuhe genommen.

Mittlerweile hab ich mir aber von Klimperklein das Ebook puschen gekauft, so sind sämtliche Größen von 18 bis 45 abgedeckt. Das erste paar nach dem Ebook liegt zugeschnitten bereit zum nähen, nur fehlte mir bisher die zeit.

Heute hab ich meine Freundin nach Osterholz-Scharmbeck in einen Stoffladen namens Cori-Design geschickt. Ich bin zwar erst einmal durch Zufall dort gewesen, war aber sofort verliebt! Sämtliche Stoffe die ich sonst nur aus dem Internet kenne, gibt es dort zum anfassen und streicheln. Natürlich kann man die auch kaufen 😀

Die Inhaberin ist sehr kompetent und hat glaub ich sogar einen kleinen Nähbereich im Laden und verkauft fertige Stücke.

Jedenfalls hab ich meine Freundin losgeschickt um Schrägband zu kaufen. Ich wollte für ihre Tochter eine Tunika nähen. Nebenbei hab ich angemerkt, falls sie noch Stoffe sieht in die sie sich verliebt, wieviel ich bräuchte um Shirts für ihre Tochter zu nähen.

Heut mittag kam dann meine Bestellung vorbei gefahren und im Paket enthalten, ein tolles Buch um Kummer Schlucker zu nähen. Als Dankeschön, weil ihre Maus schon öfter ein paar Shirts von mir bekommen hat.

image

Aus dem tollen Pferdestoff darf ich auch was schönes für die Maus nähen.

Ich freue mich riesig über das Buch und hoffe, dass ich schon bald die Zeit finde um das eine oder andere Monster daraus zu nähen.

Und endlich darf ich nach all den Jungssachen, wieder etwas für Mädchen machen ❤

Die kleine ist wie meine Teilzeit Tochter und mein Sohn und sie wachsen seit einem halben Jahr wie Geschwister auf. Sie ist für ihn sehr, sehr wichtig und ich bin so super froh, dass sie ihn,die Zeit in der Krippe deutlich leichter macht!!!

Also vielen Dank noch einmal, an "Unbekannte" Freunde und reale Freunde :-*

Und bald schon zeige ich euch auch wieder etwas genähtes 😉

Liebe Grüße
Nimue

Bandeau Top, Tutorial für heiße Tage

Erstmal frohe Pfingsten euch allen! In ganz Deutschland bricht die Hitze aus, pünktlich zum langen Wochenende. Was brauch Frau dann? Richtig, was luftiges zum anziehen, dass aber trotzdem was her macht.

Ich hab schon länger mit nem Bandeau Top geliebäugelt, sieht auch nicht schwer aus zu nähen. Und man kann sogar alte Shirts dafür verwerten.

So sieht mein 10 Minuten Bandeau Top aus:

image

Weil es so verdammt schnell ging, hab ich eben noch schnell eins gemacht. Junior schläft noch friedlich, die Zeit muss man nutzen 😉

image

Den passenden BH für unten drunter hab ich gestern bei Hunkemöller gekauft. Die haben zum Glück auch Trägerlose für große Größen und das für wenig Geld.

Falls ihr jetzt wissen wollt wie ich die zwei Oberteile so schnell genäht habe, hier folgt eine kurze Anleitung:

image

Zuerst nehmt ihr über eurer Brust und an der „dicksten“ Stelle unten rum Maß. Bei mir war es der Bauch, bei anderen evtl die Hüfte.

Oben rum kam ich auf knapp 98 cm und unten rum auch.

Also hab ich mir ein Stück Stoff genommen und 100 cm in der Breite abgemessen. Da ich meine Oberteile grundsätzlich gerne länger trage, habe ich eine Länge von ca 50 cm genommen.

Das lange Stück Stoff legt ihr mit den kurzen Seiten aufeinander

image

Dann schneidet ihr euch noch ein Stück Bündchen zurecht. 10 cm breit wäre ganz gut, das hält dann prima. Die Länge variiert, je nach Material. Es gibt zwar Formeln womit man das berechnen kann, aber das haut bei mir nie hin. Manche Bündchen sind total labberig, manche sehr fest. Wer Jersey als Bündchen nimmt wird da auch Dehnungsunterschiede feststellen.

Deshalb nehme ich immer ein Stück und probiere es an der Stelle, so kann ich für mich auch entscheiden, wie stark ich das gedehnt haben möchte.

Oder man nimmt vom eigentlichen Maß (in meinem Fall 98 cm) ca fünf Zentimeter ab, also 93 und schneidet sich sein Bündchen auf 93 cm.

image

Jetzt können wir schon nähen.

Ich mag unten an den Shirts keine Bündchen, die tragen bei mir unwahrscheinlich auf. Also säume ich fix die untere kante. Da ich faul bin, hab ich nen einfachen zick zack stich genommen. Der hält alles prima zusammen und ist obendrein noch dehnbar.

image

Den überschüssigen Stoff schneide ich dicht bei der naht ab. Aber Vorsicht, verletzt die naht nicht und schneidet euch kein Loch ins shirt.
image

Jetzt nähe ich die beiden kurzen Seiten rechts, auf rechts zusammen. Ich beginne unten am Saum, damit der sich nicht verschiebt.

image

Dann brauche ich nur noch das Bündchen dran nähen.

image

Ich stecke es mir mit zwei Nadeln fest, dann kann ich gut überblicken, wie sehr ich das Bündchen dehnen muss. Denkt dran beim nähen, nur das Bündchen dehnen, nicht den Stoff!

image

Das ganze wenden, anziehen und sich freuen 🙂

image

Viel Spaß beim nachmachen!

Liebe Grüße
Nimue