Bandeau Top, Tutorial für heiße Tage

Erstmal frohe Pfingsten euch allen! In ganz Deutschland bricht die Hitze aus, pünktlich zum langen Wochenende. Was brauch Frau dann? Richtig, was luftiges zum anziehen, dass aber trotzdem was her macht.

Ich hab schon länger mit nem Bandeau Top geliebäugelt, sieht auch nicht schwer aus zu nähen. Und man kann sogar alte Shirts dafür verwerten.

So sieht mein 10 Minuten Bandeau Top aus:

image

Weil es so verdammt schnell ging, hab ich eben noch schnell eins gemacht. Junior schläft noch friedlich, die Zeit muss man nutzen 😉

image

Den passenden BH für unten drunter hab ich gestern bei Hunkemöller gekauft. Die haben zum Glück auch Trägerlose für große Größen und das für wenig Geld.

Falls ihr jetzt wissen wollt wie ich die zwei Oberteile so schnell genäht habe, hier folgt eine kurze Anleitung:

image

Zuerst nehmt ihr über eurer Brust und an der „dicksten“ Stelle unten rum Maß. Bei mir war es der Bauch, bei anderen evtl die Hüfte.

Oben rum kam ich auf knapp 98 cm und unten rum auch.

Also hab ich mir ein Stück Stoff genommen und 100 cm in der Breite abgemessen. Da ich meine Oberteile grundsätzlich gerne länger trage, habe ich eine Länge von ca 50 cm genommen.

Das lange Stück Stoff legt ihr mit den kurzen Seiten aufeinander

image

Dann schneidet ihr euch noch ein Stück Bündchen zurecht. 10 cm breit wäre ganz gut, das hält dann prima. Die Länge variiert, je nach Material. Es gibt zwar Formeln womit man das berechnen kann, aber das haut bei mir nie hin. Manche Bündchen sind total labberig, manche sehr fest. Wer Jersey als Bündchen nimmt wird da auch Dehnungsunterschiede feststellen.

Deshalb nehme ich immer ein Stück und probiere es an der Stelle, so kann ich für mich auch entscheiden, wie stark ich das gedehnt haben möchte.

Oder man nimmt vom eigentlichen Maß (in meinem Fall 98 cm) ca fünf Zentimeter ab, also 93 und schneidet sich sein Bündchen auf 93 cm.

image

Jetzt können wir schon nähen.

Ich mag unten an den Shirts keine Bündchen, die tragen bei mir unwahrscheinlich auf. Also säume ich fix die untere kante. Da ich faul bin, hab ich nen einfachen zick zack stich genommen. Der hält alles prima zusammen und ist obendrein noch dehnbar.

image

Den überschüssigen Stoff schneide ich dicht bei der naht ab. Aber Vorsicht, verletzt die naht nicht und schneidet euch kein Loch ins shirt.
image

Jetzt nähe ich die beiden kurzen Seiten rechts, auf rechts zusammen. Ich beginne unten am Saum, damit der sich nicht verschiebt.

image

Dann brauche ich nur noch das Bündchen dran nähen.

image

Ich stecke es mir mit zwei Nadeln fest, dann kann ich gut überblicken, wie sehr ich das Bündchen dehnen muss. Denkt dran beim nähen, nur das Bündchen dehnen, nicht den Stoff!

image

Das ganze wenden, anziehen und sich freuen 🙂

image

Viel Spaß beim nachmachen!

Liebe Grüße
Nimue

Meine Nerven!!!!

Schon lange juckte es mir in den Fingern mal eine wildspitz zu nähen. So ein schönes und praktisches Portmonaie, dass so keiner hat.

Meine Schwester war ebenfalls ganz angetan von dem guten Stück und bat mich, ihr eins zu nähen.

Da ich eigentlich nicht so gerne Fummelkram mit viel abstecken mag, hatte ich die wildspitz lange vor mir her geschoben.

Doch dann kam der Stoffmarkt nach Bremen, der Gedanke an meine Schwester und das Zubehör wurde gekauft.

Zunächst lag wieder einmal alles rum, doch dann packte mich der Ehrgeiz.

Also hab ich mir alles zurecht gelegt und mir alles zugeschnitten. Bis dahin super einfach!!!

Dann kam ich mit dem Faltplan nicht mehr klar und entschied mich, nebenbei ein Video Tutorial anzusehen.

image

image

Erstmal Hut ab vor jedem, der sich diese mühe macht!!! Leider konnte man nicht so super viel erkennen, schlechtes Licht, keine Kontraste beim Stoff, aber! Irgendwie hab ich es mit der Hilfe der netten Video Tante doch noch geschafft. Ohne sie und meinen Mann mit dem Überblick hätte ich es nicht geschafft.

Die Erklärung von Farbenmix ist da doch recht „kurz“ gehalten, zumindest wenn man, bzw Frau des logischen Denkens nicht immer mächtig ist.

Mein Prototyp, den ich zum Glück zuerst aus Probestoff gemacht hatte, ist mehr als dürftig! Krumm und schief, manche nähte sieht man und die Verzierung ist auch viel zu hoch.

image

Ich weiß nicht wie oft ich beim nähen und stecken sagte: ich liebe meine Schwester!!!

Ich liebe sie wirklich von ganzem Herzen, aber ich brauchte dringend eine Motivation 🙂

Vorhin hab ich mit Nummer zwei angefangen. Jetzt weiß ich ja wo die Schwierigkeiten liegen und worauf ich achten muss. Ich hoffe beim zweiten wird alles gerade und man sieht keine nähte, die man nicht sehen soll. Als Außenstoff hatte sie sich grünen filz ausgesucht. Meine nächste Schwierigkeit, filz hab ich noch nie genäht! Aber ich kriege das schon hin und wenn ich fünf dieser blöden Dinger nähen muss!!!!

Schließlich soll meine liebe Schwester ja was anständiges bekommen 😉

Gleich geht’s los, doch erst muss Junior Bettfertig gemacht werden.

Drückt mir die Daumen!!!

Liebe Grüße
Nimue

Yeah!!! I love it!!!

Wer kennt das nicht, Frau ist monatelang auf der Suche nach dieser einen bestimmten Jeans. In meinem Fall eine Jeans in einem ausgewaschenen blau Ton mit Schlag. Weil Skinny gibt’s zur Zeit ja überall. Und irgendwann sind Skinny einfach nicht mehr kompatibel mit meinen großen Füßen. Vor allem nicht mit Sneaker oder Flip Flops.

Zurück zum Thema. Also monatelang suche ich und suche. Gestern hab ich sie endlich gefunden! Meine Jeans in nem blau Ton der mir zusagt und noch mit Schlag ❤

Jetzt mein Problem: ich hab zu kurze Beine 😦
Krempeln sieht doof aus und mein Schneider ist zwar super nett und eigentlich auch recht fix, aber ich dachte mir, dass muss ich doch selbst auch irgendwie schaffen. Natürlich wollte ich auch den original Saum behalten.

Also hab ich den großen und fast all wissenden Sucher gefragt und er spuckte mir auch gleich ein super Tutorial von Pech & Schwefel aus.

Angeblich soll alles in 20 Minuten fertig sein.

Ich hab es probiert, ohne schneiden, einfach nähen und in sage und schreibe 25 Minuten war ich fertig. Aber auch nur, weil ich neues Untergarn aufspulen musste und mein Bügeleisen oben steht.

image

Man kann alle Hosen nach dieser Art kürzen. Und das schöne, sollte man sich doch mal vermessen haben, ist es nicht so schlimm, ist ja noch alles da. Und bei Kindern können die Hosen auf diese Art sogar noch lange mit wachsen.

Sorry Schneider um die ecke, wir sehen uns nur noch bei Reißverschlüssen.

Einen schönen Abend wünsche ich euch und viel Spaß und Freude beim nach machen.
Liebe Grüße
Nimue