Für Oma

Meine Oma ist vor zwei Tagen ins Krankenhaus gekommen: schwere Lungenentzündung und evtl. Oberschenkelhalsbruch. Genaues weiß ich leider noch nicht.

Gleich fahre ich in meine alte Heimat um sie im Krankenhaus zu besuchen. Ein bisschen mulmig ist mir schon zumute, sie ist fast 85. Da steckt man sowas nicht mehr einfach so weg.

Da meine Oma leider auch fast blind ist, erübrigen sich Zeitschriften oder Bücher als Mitbringsel. Nen Mp3 Player besitzt sie auch nicht, also fallen Hörbücher im Krankenhaus auch weg.

Ich hab ihr jetzt schnell ein Nachtschrankutensilo genäht. Es ging wirklich schnell. Auf einen extra Boden habe ich verzichtet. Der Innenstoff ist beschichtete Baumwolle (abwaschbar) von Tedox und der Außenstoff ist ebenfalls von Tedox, auch leicht beschichtet, aber nicht zwingend wasserabweisend. Theoretisch könnte man das ganze auch wenden, aber es ist schon praktischer, wenn man innen die Beschichtung hat.

PhotoGrid_1399805727417

Um das ganze auch am Nachtschrank zu befestigen, habe ich Kam Snaps genommen. Ich habe mich für Rot entschieden, damit meine Oma die Knöpfe auch gut findet, da sie einen Kontrast zum schwarz/weiß bilden.

Mittlerweile habe ich mich mit den Kam Snaps angefreundet. So schlecht wie am Anfang sind sie doch nicht. Allerdings musste ich gefühlte 15 Stück erstmal in den Sand tackern, um Übung zu bekommen und zufrieden zu sein.

Theoretisch habe ich soeben auch meine erste „Tasche“ genäht. Da hab ich mich ja auch immer vor gedrückt. Finde Taschen generell nicht so toll und eher unhandlich, außerdem hatte ich da tierisch Respekt vor. Aber, ist ja gar nicht so schwierig. Für ne Kindergartentasche im September wird mein Können sicherlich ausreichen.

So, jetzt muss ich ein paar Fotos bearbeiten und vielleicht schon in den Blog stellen und dann gehts los, zur Oma.

Liebe Grüße

Nimue

Advertisements

Pseudo

Heut hab ich mal wieder ein Raglanshirt von Klimperklein genäht. Dieses mal mit einer Pseudo Knopfleiste aus Kam Snaps.

image

Das shirt nähe ich zwar mittlerweile im Schlaf, aber für die richtige Knopfleiste hatte ich irgendwie noch keine Zeit oder Geduld.

Die meisten nähte sind mit meiner „neuen“ entstanden, der Ovi Frida.

Da ich noch in unserem Esszimmer nähe und nur eine Steckdose zur Verfügung habe, ist der Aufwand mit Ovi und Nähmaschine schon noch umständlich und hoch.

Mit der Ovi muss ich noch etwas üben. Gerade die Bündchen und Säume sehen noch nicht so rund aus. Aber für den Hausgebrauch schon in Ordnung.

Meine Nähmaschine hätte ich heut auch am liebsten durch’s Fenster geschmissen. Ewig frisst sie den Stoff und verzieht den Zierstich. Der Hammer lag schon bereit…

Naja, ende gut, fast alles gut. Das Shirt für Junior ist zumindest fertig.

Meins folgt dann heut abend, hoffentlich ohne fluchen und Hammer!

Liebe Grüße
Nimue