Ich liebe meine Schwester!!!

Gestern hatte ich euch bereits von der nervenaufreibenden Wildspitz erzählt. Meine Schwester wünschte sich sehnlichst eine und diesen Wunsch konnte ich ihr schlecht abschlagen.

Hier ist sie nun, meine zweite Wildspitz, innerhalb weniger Stunden fertig, ganz ohne Video und sogar alles mit nem Geodreieck gemessen, damit nix krumm und schief wird wie beim ersten.

image

Zwei Kleinigkeiten sind nicht ganz so gut geworden, der Reißverschluss vom Münzfach ist außen nicht so schick und das absteppen auf der filzseite ist auch recht krumm. Aber es fällt kaum auf.

Zwei erste male konnte ich auch verbuchen. Das erste mal hab ich etwas mit filz gemacht und das erste mal so eine steckschließe befestigt. War beides weniger schlimm als befürchtet.

Ich bin hochzufrieden und hoffe, dass meine Schwester sich auch noch so darüber freut, wenn sie das Portmonaie live sieht 🙂 bisher hat sie ja nur Fotos gesehen.

Ich hab dich lieb große Schwester :-*

Meine Nerven!!!!

Schon lange juckte es mir in den Fingern mal eine wildspitz zu nähen. So ein schönes und praktisches Portmonaie, dass so keiner hat.

Meine Schwester war ebenfalls ganz angetan von dem guten Stück und bat mich, ihr eins zu nähen.

Da ich eigentlich nicht so gerne Fummelkram mit viel abstecken mag, hatte ich die wildspitz lange vor mir her geschoben.

Doch dann kam der Stoffmarkt nach Bremen, der Gedanke an meine Schwester und das Zubehör wurde gekauft.

Zunächst lag wieder einmal alles rum, doch dann packte mich der Ehrgeiz.

Also hab ich mir alles zurecht gelegt und mir alles zugeschnitten. Bis dahin super einfach!!!

Dann kam ich mit dem Faltplan nicht mehr klar und entschied mich, nebenbei ein Video Tutorial anzusehen.

image

image

Erstmal Hut ab vor jedem, der sich diese mühe macht!!! Leider konnte man nicht so super viel erkennen, schlechtes Licht, keine Kontraste beim Stoff, aber! Irgendwie hab ich es mit der Hilfe der netten Video Tante doch noch geschafft. Ohne sie und meinen Mann mit dem Überblick hätte ich es nicht geschafft.

Die Erklärung von Farbenmix ist da doch recht „kurz“ gehalten, zumindest wenn man, bzw Frau des logischen Denkens nicht immer mächtig ist.

Mein Prototyp, den ich zum Glück zuerst aus Probestoff gemacht hatte, ist mehr als dürftig! Krumm und schief, manche nähte sieht man und die Verzierung ist auch viel zu hoch.

image

Ich weiß nicht wie oft ich beim nähen und stecken sagte: ich liebe meine Schwester!!!

Ich liebe sie wirklich von ganzem Herzen, aber ich brauchte dringend eine Motivation 🙂

Vorhin hab ich mit Nummer zwei angefangen. Jetzt weiß ich ja wo die Schwierigkeiten liegen und worauf ich achten muss. Ich hoffe beim zweiten wird alles gerade und man sieht keine nähte, die man nicht sehen soll. Als Außenstoff hatte sie sich grünen filz ausgesucht. Meine nächste Schwierigkeit, filz hab ich noch nie genäht! Aber ich kriege das schon hin und wenn ich fünf dieser blöden Dinger nähen muss!!!!

Schließlich soll meine liebe Schwester ja was anständiges bekommen 😉

Gleich geht’s los, doch erst muss Junior Bettfertig gemacht werden.

Drückt mir die Daumen!!!

Liebe Grüße
Nimue