Puschen aus Baumwolle

Es hat ja auch so seine Nachteile, wenn die kleinen wachsen wie Unkraut. Ständig werden die Sachen zu klein.

Aktuell die Puschen in der Krippe. Da es zur Zeit noch so heiß ist und wir hoffentlich noch etwas Sommer vor uns haben, hab ich die Puschen aus Baumwolle mit einer Ledersohle genäht.

image

Natürlich müssen wieder Autos drauf sein, damit das Kind glücklich und zufrieden ist 😛

Ich bin gespannt wie lange sie halten, Erfahrungsberichte anderer besagen, dass sie schnell durch sein sollen. Zum Glück hab ich jede menge Stoffreste und auch Leder da, einzig die Zeit fehlt momentan.

Die Puschen hab ich nach dem Ebook von klimperklein genäht. Maximale Größenauswahl, kinderleicht erklärt und noch einige Applikationsvorlagen dabei. Lohnt sich also 😉

Einen schönen, sommerlichen Sonntag wünsche ich euch!
Liebe Grüße
Nimue

Freunde und Unbekannte

Es ist wirklich der Wahnsinn, was es in unserer, heute sehr anonymen und schnelllebigen Welt, für nette und tolle Menschen gibt!

Da habe ich vor kurzem in einer Facebook Gruppe meine probe Puschen gezeigt und erwähnte, ich bräuchte noch Leder, ob mir jemand nen guten Anbieter empfehlen könnte?

Kurz darauf tauschte ich mit einem netten Mädel die Adresse und drei tage später bekam ich das:

image

Lederreste, jede Menge und unterschiedliche Farben sogar. Und das für umsonst, einfach so! Ich hab mich riesig gefreut!!!!

Natürlich hab ich mich gleich an die Maschine gesetzt und zwei paar puschen für meinen Junior gemacht. Ein paar für die Krippe

image

Und ein paar für zuhause:

image

Der Igel hat mich echt nerven gekostet! Ständig ist die Nase wieder ab und ich hab bestimmt dreimal die Sohle bei dem Schuh falsch rum dran genäht.

Das Schnittmuster zu den Schuhen hab ich nach einem Tutorial von Mommade angefertigt.

Zum Glück passen sie prima! Als Hilfe hab ich noch die einlegesohlen der aktuellen Schuhe genommen.

Mittlerweile hab ich mir aber von Klimperklein das Ebook puschen gekauft, so sind sämtliche Größen von 18 bis 45 abgedeckt. Das erste paar nach dem Ebook liegt zugeschnitten bereit zum nähen, nur fehlte mir bisher die zeit.

Heute hab ich meine Freundin nach Osterholz-Scharmbeck in einen Stoffladen namens Cori-Design geschickt. Ich bin zwar erst einmal durch Zufall dort gewesen, war aber sofort verliebt! Sämtliche Stoffe die ich sonst nur aus dem Internet kenne, gibt es dort zum anfassen und streicheln. Natürlich kann man die auch kaufen 😀

Die Inhaberin ist sehr kompetent und hat glaub ich sogar einen kleinen Nähbereich im Laden und verkauft fertige Stücke.

Jedenfalls hab ich meine Freundin losgeschickt um Schrägband zu kaufen. Ich wollte für ihre Tochter eine Tunika nähen. Nebenbei hab ich angemerkt, falls sie noch Stoffe sieht in die sie sich verliebt, wieviel ich bräuchte um Shirts für ihre Tochter zu nähen.

Heut mittag kam dann meine Bestellung vorbei gefahren und im Paket enthalten, ein tolles Buch um Kummer Schlucker zu nähen. Als Dankeschön, weil ihre Maus schon öfter ein paar Shirts von mir bekommen hat.

image

Aus dem tollen Pferdestoff darf ich auch was schönes für die Maus nähen.

Ich freue mich riesig über das Buch und hoffe, dass ich schon bald die Zeit finde um das eine oder andere Monster daraus zu nähen.

Und endlich darf ich nach all den Jungssachen, wieder etwas für Mädchen machen ❤

Die kleine ist wie meine Teilzeit Tochter und mein Sohn und sie wachsen seit einem halben Jahr wie Geschwister auf. Sie ist für ihn sehr, sehr wichtig und ich bin so super froh, dass sie ihn,die Zeit in der Krippe deutlich leichter macht!!!

Also vielen Dank noch einmal, an "Unbekannte" Freunde und reale Freunde :-*

Und bald schon zeige ich euch auch wieder etwas genähtes 😉

Liebe Grüße
Nimue

Probe Puschen

Ich liebe diese Lederpuschen für Kinder!!!!
Allerdings sind sie sehr teuer und hier in der Umgebung habe ich noch keinen Laden gefunden, in dem ich sie anfassen und vor allem bei meinem Sohn probieren kann.

Übers Internet bestellen ist mir zu unsicher wegen der unterschiedlichen Größen.

Also hab ich mir die letzten Puschen meines Sohnes mal genauer angesehen, so schwer kann das doch nicht sein!

Ein bisschen Googlen und bei mommade bin ich fündig geworden.

Sie hat eine tolle Anleitung geschrieben und gut verständlich erklärt, wie man den Fuß richtig ausmisst.

Das ist jetzt mein Ergebnis:

image

Da ich noch kein Leder daheim hab und auch erstmal probieren wollte, habe ich filz genommen.

Ratz fatz waren die Schuhe fertig! Jetzt muss nur noch das Latex unter der Sohle trocknen und dann kann mein Sohn erstmal damit los marschieren.
Bis Mutti endlich Leder aufgetrieben hat 😉

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

Liebe Grüße
Nimue