Hässlich, aber effektiv ;-)

Da ich ganz umständlich in unserem Esszimmer nähe und werkel, für zwei Maschinen nur eine Steckdose habe und ständig über Kabel steigen muss und um den Tisch herum laufen muss, wollte ich zumindest zwei „Stationen“ für meine Stecknadeln haben.

Die einen liegen ganz unkreativ in ihrer ollen Dose und die anderen sind jetzt praktisch immer dabei an meinem Handgelenk.

image

Nicht wirklich schön, aber total effektiv, habe ich aus sämtlichen Stoffresten mal flott eins genäht. Leider ist es sehr kopflastig und rutscht immer runter. Da kommt irgendwann nochmal ein schöneres und besseres her. Aber erstmal hilft es mir ein kleines bisschen in meinem Chaos.

Momentan probiere ich einen neuen schnitt. Die Evi von First lounge Berlin soll es werden. Ein bisschen Angst hab ich schon. Nicht vor dem nähen, eher das sie nicht wirklich gut passt. Bin ich doch so zufrieden mit dem shirt Nr.1 von Leni Pepunkt.

Naja, abwarten… Vielleicht komme ich heut abend noch wieder zum nähen.

Liebe Grüße
Nimue

Advertisements

Frühling für mich!!!

Da lagen noch so schöne Stoffreste in meinem Schrank rum, die danach schrien ein Oberteil zu werden.

Dem ruf konnte ich nicht widerstehen und legte los. Das Schnittmuster ist shirt Nr. 1 von Leni Pepunkt. Wirklich einfach und Passgenau, so brauchte ich mich nur um das gefummel mit dem Stoff kümmern.

image

Da es Stoffreste waren, ließ sich der Streifen vorn nicht vermeiden und leider sind die Kreise auch nicht direkt untereinander.

Aber, mir gefällt es trotzdem und bequem ist es auch. Das wird mit Sicherheit ein viel getragenes Lieblingsstück von mir.

Liebe Grüße
Nimue